Online Texas Holdem Poker Spielregeln

Texas Holdem Poker Spielregeln

Hat man den grundlegenden Spielablauf von Online Poker erst einmal verstanden, so gibt es noch ein Paar weitere Regeln die man sich merken sollte, um dem Spiel folgen zu können. Hier sind die wichtigsten Regeln auf die man achten sollte:

  • Wenn der Spieler vor einem keinen Einsatz gemacht hat, so hat man auch die Möglichkeit zu schieben (Check). Hierbei setzt man keinen Betrag, bleibt aber trotzdem im Spiel. Hat der Spieler vor einem einen Betrag gesetzt, so kann man mitgehen idem man denselben Betrag setzt (Call).

  • Wenn der Spieler meint ein gutes Blatt zu haben, so kann er einen Einsatz setzen (Bet). Hat der Spieler vor ihm bereits einen Einsatz gesetzt, so kann er auch erhöhen (Raise). Pro Runde kann nur einmal gesetzt (Bet) und dreimal erhöht (Raise) werden.

  • Hat der Spieler bereits oft verloren und dementsprechend wenig Chips übrig, so muss er nicht gleich das Spiel verlassen. Er hat die Möglichkeit eines All In. Bei dieser Option wirft er alle seine restlichen Chips in den Pott, welcher nun in einen Haupt- und einen Nebenpott aufgeteilt wird. Nachdem ein Spieler sich für All In entschieden hat, gehen alle weiteren Einsätze in den nun entstandenen Nebenpott. Am Ende des Spiels (Showdown) gehen Haupt- und Nebenpott an den Gewinner. Gewinnt jedoch der Spieler, der sich für All In entschieden hat, so bekommt er den Hauptpott und der Nebenpott geht an den zweitbesten Spieler. Für jeden Spieler, der sich für All In entscheidet, entsteht ein neuer Nebenpott. Beim Showdown werden die Pötte nach Blatt und Reihenfolge, in der sich die Spieler für All In entschieden haben, aufgeteilt. Gewinnt ein All In-Spieler das Spiel, so erhält er alle Pötte in die er seinen Einsatz gelegt hat.

  • Eine Runde von Einsätzen endet erst, wenn alle Spieler bei der dritten Erhöhung schieben (Check) oder wenn alle Spieler beim Einsatz mitgehen (Call) und niemand erhöht.